Health & Fitness

Fastenfazit

Fastenfazit 1

Von Freitag zu Freitag habe ich gefastet. 1 Woche pures Fasten. Das Ding mit Wasser, Tee, ein wenig Brühe, ein wenig Gemüsesaft. Und Einläufe. Das war mein erstes „echtes“ Fasten. Ich möchte gerne meine Erfahrungen mit Dir teilen.

Zuallererst: Fasten ist eine mega coole Erfahrung! Das Fasten möchte ich auf jeden Fall in mein Leben integrieren und ab jetzt 1-2x/Jahr fasten.

Ich fühle mich klar, rein, befreit.

Und es ist mir während des Fastens noch unendlich mehr bewusst geworden, wie wenig wir wirklich brauchen. Eine fantastische und durchgängig positive Erfahrung, auch wenn es Momente des Unwohlseins, der Schwäche gab, doch diese waren so untergeordnet, dass sie im ganzen Prozess verschmelzen. Als Signale dafür, dass der Körper endlich einmal sich selbst tüchtig aufräumen darf und das war bzw. ist mein Ziel des Fastens. Reinigung von Körper und Geist. Es ging mir vorwiegend gut, Energie war ausreichend da, um meinem Job und dem Sport mit Freude nachzugehen. Ja, ich habe nicht so intensiv trainiert wie sonst, doch auch hier gilt für mich: es braucht nicht immer Vollgas zu sein. 

Im Wenigen liegt unglaublich viel Zauber. 

Für mich ist Fasten die Erkenntnis, wie herrlich erfrischend und natürlich der Verzicht ist. Die erneute Erkenntnis, dass ich wirklich nicht jederzeit alles brauche. Das Zurückbesinnen auf meine Instinkte. Welche Nahrungsmittel will ich wirklich? Und wieviel davon? Das Fasten hat mich zurücksensibilisiert. Ich esse schon seit Jahren natürlich, bio, regional. Doch wie oft kam es im Alltag vor, dass ich zu viel gegessen habe. Aus Bequemlichkeit vielleicht sogar nicht das, wohin mein Instinkt mich lenkte. 

Fasten ist für mich eine Rückkehr zum eigenen Instinkt, zu sich selbst. 

Definitiv Daumen hoch! Ich habe mir vorgenommen, diese Rückkehr weiter zu celebrieren, so gut ich das kann. Sicher wird es Momente geben, in denen ich das vergessen werde. Doch ich möchte mich gerne an diese Fastenerfahrung erinnern. Immer wieder.

Über meine körperlichen Erfahrungen schreibe ich Dir noch ein anderes Mal.

Liebe Grüße

Deine Kristina

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.