Life Moments

Möge die Macht mit dir sein

Guten Morgen,

hast Du schon einmal Star Wars aus der yogischen Sicht angesehen? Es gibt fantastische Parallelen zwischen Star Wars und der yogischen Philosophie.

Hier kommen ein paar Auszüge und Zitate:

In Episode 5, Yoda and Obi Wan discuss Luke’s training to become a Jedi.

Yoda explains, “A Jedi must have the deepest commitment, the most serious mind. This one (referring to Luke) a long time have I watched. All his life he has looked away — -to the future, to the horizon. Never his mind on where he was. Hmmm? What was he doing? Hmph. Adventure, heh, excitement, heh. A Jedi craves not these things.”

Obi-Wan Kenobi teaches us, “The Force is what gives a Jedi his power. It’s an energy field created by all living things. It surrounds us, it penetrates us; it binds the galaxy together.”

The Force is exactly that — our life force. Our prana. Our breath.

In Episode 5, Yoda closes his eyes, meditates and levitates a ship using the Force. Luke is astonished and yells, “I don’t believe it!.”

Yoda responds, “That is why you fail.”

(Gefunden auf www.medium.com, hier der ganze Artikel: https://medium.com/writers-blokke/star-wars-and-the-parallels-to-yoga-philosophy-8cf3b18e083e

„Trainiere, um die Dinge zu verlassen, die du fürchtest zu verlieren“ 

George Lucas

„Denke immer daran, dein Focus bestimmt deine Realität“

George Lucas

George Lucas scheint ein großer Yogi zu sein, vielleicht praktiziert er keine Asanas, das weiss ich nicht, doch das, was er sagt und verfilmt, zeugt von einem großen yogischen Verständnis der Welt.

Vielleicht hast Du Lust, dir Star Wars noch einmal anzusehen – unter diesem anderen Aspekt, mit dieser anderen Sichtweise. Ich werde es tun.

Möge die Macht mit dir sein.

Von Herzen,

Deine Kristina

Bild: Canva

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.