Zeitgeschehen

Der Untergang der Hochkulturen

Ich bin keine Historikerin. Doch ich weiß, dass vor unserer Zeit bereits viele große Zivilisationen untergegangen sind. Die Römer, Griechen, Maya, Ägypter… all diese mächtigen Reiche hielten sich für stark, unbesiegbar, hochentwickelt, fortschrittlich etc.. Und doch sind sie untergegangen. In einem Mix von Umständen.

Ich frage mich in diesen Tagen ab und zu, warum „wir“ in unserer derzeitigen so unglaublich modernen und fortschrittlichen Gesellschaft der Meinung sind, wir seien unbesiegbar und es würde alles wieder so werden wie „vorher“, vor der großen C-Krise. Diesem eingeengten Blick sind schon andere Kulturen auf den Leim gegangen. Für mich ist die C-Krise nur der Gipfel des Eisberges. Und ich halte es für ganz schön kurzsichtig, darauf zu warten, dass alles wieder so wird wie vorher. Ein Blick auf die Geschichte großer Völker vor uns sollte doch reichen, um die Sicht ein wenig zu weiten für das, was vielleicht vor uns liegt?

Ein Switch. Eine große Veränderung. Wäre das nicht möglich? Ich denke schon.

Erst durch unseren so hochgelobten „schlauen“ und modernen Lebensstil sind wir hier an diesem Punkt. Ist unser Lebensstil wirklich so schlau? All der Überfluss, z.B. an Konsumgütern? Künstliche Frequenzen? Künstliche Nahrung? Genveränderte Nahrung, genveränderte Medizin? Der Raubbau an der Natur, Mensch und Tier für den Profit? Die Trennung von der Natur? Wieviel davon verträgt ein Lebewesen, das der Mensch ja nun mal ist? Wann ist das Maß voll? Wäre es nicht möglich, dass uns all dieser Wohlstand und Fortschritt jetzt auf die Füße fällt? Ich habe vor einigen Wochen eine Dokumentation gesehen über genmanipulierte Nahrungsmittel. Der letzte Satz lautet sinngemäß: „Nur, weil wir etwas technisch können, heisst das nicht, dass wir es tun sollten“.

Ich glaube, es ist Zeit, dass wir den Kurs ändern. Ich bete dafür, dass viele den Kurs ändern. Die Richtung, in die wir als Hochkultur fahren, ist für die meisten von uns weder naturverbunden noch artgerecht. Und schon Darwin sagte „Alles, was gegen die Natur ist, hat auf Dauer keinen Bestand“.

Was, wenn wir an genau diesem Punkt in der Geschichte unserer Hochkultur stehen?

Was, wenn dieser Lebensstil keinen Bestand hat, einfach weil er viel zu weit weg ist von einer natürlichen Lebensweise?

Was, wenn es an der Zeit ist? Wäre das nicht möglich?

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.